Willkommen zu den Schlosskonzerten Königs Wusterhausen

Künstlerische Leitung: Gerlint Böttcher
Schirmherrschaft: Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck

Grußwort Gerlint Böttcher

Liebe Konzertbesucher, bereits zum vierten Mal heißen wir Sie zu den Schlosskonzerten Königs Wusterhausen herzlich willkommen: in unseren beiden zum Schlossensemble gehörenden Sälen, dem kleineren, intimen Kavalierhaus und der gegenüber liegenden akustisch hervorragenden Kreuzkirche. Erstklassige Musiker werden uns begeistern und überraschen.

Das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim unter der Leitung von Aurélien Bello eröffnet wiederholt unser kleines, erlesenes Festival. Simon Höfele,  Preisträger des Sonderpreises „U 21“ des Internationalen  Musikwettbewerbs der ARD und  Gewinner des Deutschen Musikwettbewerbs 2016, ist einer der spannendsten  Trompeter der jungen Generation. Zusammen spielen wir das schmissige Konzert für Klavier, Trompete und Streichorchester von Dmitri Schostakowitsch.

„Clarinet goes opera“ ist das Motto des Programms von Bettina und Robert Aust. Die beiden jungen Musiker an Klarinette und Klavier sind die Gewinner des renommierten Deutschen Musikwettbewerbs und haben durch ihr bewegliches und hochvirtuoses Spiel längst einen festen Platz in der internationalen Kammermusikszene.

Für ihre Aufsehen erregenden Konzerte wird die erst 17-jährige Hochbegabte Sueye Park seit ihrem elften Lebensjahr enthusiastisch von Publikum und Presse gefeiert. Ein verblüffend satter Ton, atemberaubende Technik und äußerst reife Musikalität werden ihr bescheinigt. Ihre Partnerin am Kavalierhausflügel ist die in Tadschikistan geborene preisgekrönte Pianistin Tahmina Feinstein.

Mit amarcord kommt ein Vokalensemble von Weltrang zu uns. Neben berührenden Liedern der Romantik und internationalen Folksongs in den ihnen eigenen launigen Bearbeitungen gibt es eine exquisite Rarität: amarcord recherchierte in den Notenschränken des Leipziger Thomanerchores und gibt mit Gesängen vom Mittelalter bis Heinrich Schütz Einblicke in die faszinierende Klangwelt vergangener Zeiten. Die daraus entstandene vorzügliche CD-Einspielung „Armarium“ wurde von der Presse hochgelobt.

Auch in diesem Jahr beginnen wir vorab bereits im Februar mit einem Sonderkonzert in Kooperation mit der Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Unter dem Motto „Nebelgestalten und Feuertanz“ gibt  es unter anderem Reizvolles des Komponisten Günther Kasseckert.

Einen Konzertabend können Sie auch mit einer überaus interessanten Schlossführung verbinden, bei der Sie Einblicke in die Geschichte des Schlosses erhalten, die eng mit dem Preußenkönig Friedrich Wilhelm I verbunden ist.

Ohne tatkräftige Unterstützung wäre unser Festival nicht möglich, und so danken wir ganz besonders der Stadt Königs Wusterhausen, dem Land Brandenburg und allen Sponsoren, Partnern, Förderern und Helfern.

Freuen Sie sich auf anregende, kreative und fesselnde Konzertabende. Wir wünschen Ihnen von Herzen bereichernde Momente bei den Schlosskonzerten Königs Wusterhausen.

Gerlint Böttcher
Künstlerische Leiterin der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen

www.gerlintboettcher.de

Grußwort Dr. Dietmar Woidke

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gäste der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen 2017,

in diesem Jahr öffnet das Jagdschloss Friedrich Wilhelms I. seine Pforten nach aufwändiger Restaurierung und lädt wieder zu einer Vielzahl von Veranstaltungen ein. Ein zentrales Thema dabei: Das 300-jährige Jubiläum der Schulpflicht in Preußen. So betrachtete schon Martin Luther, dem wir im Jahr 2017 in wunderbarer Weise vielfach begegnen, die Musik als unabdingbaren Bestandteil der schulischen und universitären Ausbildung. Er war davon überzeugt, dass die Musik zu den segensreichsten Gaben der Schöpfung gehöre und die Menschen fröhlich mache.

Das stellen die Schlosskonzerte Königs Wusterhausen seit drei Jahren eindrucksvoll unter Beweis: Hier hat die Pianistin Gerlint Böttcher eine großartige Idee Wirklichkeit werden lassen und ein erlesenes Musikfestival in der historischen Umgebung des Schlosses, der Kreuzkirche und der Kavalierhäuser etabliert. Sie wird auch Anfang des Jahres den musikalischen Reigen eröffnen. Im Lauf des Jahres folgen dann weitere hochkarätige Künstler, die ebenso in hoher musikalischer Qualität und voll künstlerischer Raffinesse Musikstücke interpretieren werden.

Liebes Publikum der Schlosskonzerte, freuen Sie sich auf außergewöhnliche Kombinationen und abwechslungsreiche Programme in einem besonderen Ambiente. Lassen Sie sich in den Bann ziehen und begeistern. Genießen Sie Konzerte, die die Sinne berühren und die Seele berauschen – ganz im Lutherischen Sinn, der um die emotionale Kraft und die Wirkung des Singens und Klingens wusste. Allen Musikerinnen und Musikern wünsche ich viele Anregungen und schöne, erlebnisreiche Auftritte.

Ihr
Dr. Dietmar Woidke
Ministerpräsident des Landes Brandenburg

Grußwort Dr. Sibylle Badstübner-Gröger

Das kulturelle Leben im Land Brandenburg wird auch im Jahr 2017 durch die vor drei Jahren gegründeten Schlosskonzerte Königs Wusterhausen musikalisch wieder bereichert werden. Zum dritten Mal veranstaltet der Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark in der Deutschen Gesellschaft e.V., neben den seit 25 Jahren jährlich stattfindenden Benefizkonzerten zugunsten der Sanierung brandenburgischer Herren- und Gutshäuser, die Schlosskonzerte in Königs Wusterhausen. Die musikalische Leitung liegt zu unserer Freude wiederum in den bewährten Händen der Pianistin Gerlint Böttcher. Diese Konzertreihe vor den Toren Berlins ist ein erfolgreiches Beispiel dafür, wie der Freundeskreis vor allem Schlösser, aber auch Kirchen für Veranstaltungen anspruchsvoll nutzt und so auf neue Konzertorte in Brandenburg hinweist. Ebenso ist es der neugegründeten Stiftung des Freundeskreises Schlösser und

Gärten der Mark gelungen, Brandenburgs Musikschulen und Konservatorien für „Debüt-Konzerte“ in den Herrenhäusern zu gewinnen und diese mit dem Anliegen zu verbinden, die jungen Musikschüler für Baukultur und Denkmalpflege im Land Brandenburg aufmerksam zu machen und zu interessieren.

Das Eröffnungskonzert der diesjährigen Königs Wusterhausener Schlosskonzerte findet am 9. September 2017 wiederum  in der Kreuzkirche von Königs Wusterhausen statt, und Gerlint Böttcher wird mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim unter der Leitung von Aurélien Bello mit dem Konzert für Klavier und Trompete (Simon Höfele) und Streichorchester c-moll, op. 35 von Dmitri Schostakowitsch gastieren.

Der Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark wünscht dem nun schon etablierten und international besetzten Festival „Schlosskonzerte Königs Wusterhausen“ auch im Herbst 2017 guten Zuspruch und allen Konzertbesuchern ein besonderes musikalisches Erlebnis.

Dr. Sibylle Badstübner-Gröger
Vorsitzende des Freundeskreises und der Stiftung Schlösser und Gärten der Mark in der Deutschen Gesellschaft e.V.

Grußwort Matthias Platzeck

Schlosskonzerte Königs Wusterhausen - Matthias PlatzeckSehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der klassischen Musik,
gern empfehle ich Ihnen die Schlosskonzerte Königs Wusterhausen. Mit dieser Konzertreihe wurde in den beiden vergangenen Jahren ein neuer Glanzpunkt der Kunst und Kultur im Land Brandenburg geschaffen. Welch erstklassiges Niveau die Musikfreunde im denkmalgeschützten Ensemble von Schloss, Kavalierhäuser und Kreuzkirche in Königs Wusterhausen erwarten dürfen, zeigten bereits die ersten drei Festivals.

Die brandenburgische Pianistin Gerlint Böttcher, die das Festival künstlerisch leitet, hat auch für 2017 ein anspruchsvolles Musikprogramm mit namhaften Künstlern zusammengestellt.

Die Interpreten werden für musikalischen Hochgenuss bei den Konzertliebhabern im September und Oktober sorgen.

Gerlint Böttcher und dem Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark gilt großer Dank für ihr hohes Engagement. Mit diesem Festival der klassischen Musik wird die Region Dahme-Seenland in herausragender Weise kulturell bereichert. Die Konzertreihe ergänzt die Musikfestspiele anderer brandenburgischer Regionen vortrefflich.

Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern erlebnisreiche Stunden bei den Schlosskonzerten in Königs Wusterhausen.

Ihr Matthias Platzeck
Ministerpräsident a.D.
Schirmherr Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark
und Schlosskonzerte Königs Wusterhausen