Sueye Park und Tahmina Feinstein

  • Wann: 07.10.2017
    Beginn: 19.00 Uhr
    Wo: Kavalierhaus

    Beginn Schlossführung:
    17.30 Uhr

    Tickets

Sueye Park, Violine
Tahmina Feinstein, Klavier

Sueye Park besticht als Hochbegabte mit äußerst reifer Musikalität und atemberaubenden griff- und bogentechnischen Fähigkeiten. Sie wurde 2000 in Südkorea geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Violinspiel. Bereits mit 9 Jahren studierte sie bei Prof. Ulf Wallin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin und kann in ihrem jungen Alter auf zahlreiche internationale Erfolge und Preise verweisen. Zuletzt gewann sie den ersten Preis beim Internationalen Spohr-Wettbewerb in Weimar. Sueye Park gastierte als Solistin mit dem Orchester der Komischen Oper Berlin, dem Orchester der Stadt Heidelberg und der Staatskapelle Weimar und trat in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus Berlin und in der Lukaskirche Dresden auf. Sueye Park spielte sämtliche 24 Capricen von Nicolo Paganini ein. In Königs Wusterhausen spielt sie auf einer Nicolas Lupot Geige (Paris, ca. 1815), die sie sich 2015 beim Instrumentenwettbewerb erspielt hat.
Die Pianistin Tahmina Feinstein studierte bei Prof. Georg Sava an der UdK und der HfM Hanns Eisler Berlin. Sie ist Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe wie z. B. des Concours Coursillon (Frankreich), Concorso Casagrande (Italien) und des Brahms-Wettbewerbs (Hamburg). Rundfunkaufnahmen erfolgten bei Deutschlandradio und RBB.

 

Programm

Edvard Grieg (1843 – 1907)
Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 G-Dur op. 13

Camille Saint Saens (1835 – 1921)
Introduktion und Rondo capriccioso op. 28

Clara Schumann (1819 – 1896)
3 Romanzen op. 22

Cesar Franck (1822 – 1890)
Sonate für Violine und Klavier A-Dur

 

Bildnachweis
Foto Sueye Park: Michael Fahrig
Foto Tahmina Feinstein: Gunter Lepkowski

 

– Änderungen vorbehalten –

Weiteres Programm