Presse

Saisonstart mit einem Aufsehen erregenden Konzert

KaWe-Kurier, Bericht: Franca Palaschinski, Foto: Norbert Vogel

Mit einem Aufsehen erregenden Konzert starteten die Schlosskonzerte Königs Wusterhausen in die neue Saison

Im Schlossambiente begeisterte Gerlint Böttcher mit Werken von Beethoven, Kasseckert, Chopin und viel Liszt neue Konzert-Gäste und treue Anhänger. Sie eröffnete die Konzertsaison der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen mit einem intelligenten und abwechslungsreichen Programm, das sie virtuos und mitreißend präsentierte.

Weiterlesen

Großer Festsaal voll besetzt

MAZ, Bericht und Foto: Heidrun Voigt

Wiedereröffnung des Schlosses Königs Wusterhausen mit einem Konzert der Pianistin Gerlint Böttcher im Festsaal der Kavalierhäuser

Königs Wusterhausen. Genau ein Jahr nach der konzertanten Verabschiedung des Schlosses Königs Wusterhausen in seine Fenstersanierung wurde am Samstag seine Wiedereröffnung im November mit einem Klavierkonzert gefeiert.

Weiterlesen

Schlosskonzert mit Liszt und Laune

Mit einem Klavierabend unter dem Motto „Die Schlosspause ist vorbei!“ wird die Wiedereröffnung der königlichen Residenz gewürdigt, die wegen einer Fenstersanierung bis vor Kurzem geschlossen war. Am 25. Februar um 17 Uhr spielt die Pianistin und künstlerische Leiterin der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen, Gerlint Böttcher, im Kavalierhaus des Schlossensembles.

Weiterlesen

Feuertanz beim Schlosskonzert

Märkische Allgemeine, Bericht und Foto: Karen Grunow

Sonderauftritt von Gerlint Böttcher

Königs Wusterhausen – Wie es klingen kann, wenn Waldameisen marschieren, wird die Pianistin Gerlint Böttcher am 25. Februar ab 17 Uhr im Saal der Kavalierhäuser am Königs Wusterhausener Schloss vorführen. Denn dann ist erneut ein Sonderkonzert mit der künstlerischen Leiterin der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen geplant.

Weiterlesen

Konzert zur Wiedereröffnung des Schlosses

Wochenspiegel, Bericht und Foto: Heidrun Voigt

Nachdem es im Februar dieses Jahres ein konzertantes Abschiedswinken für das Schloss Königs Wusterhausen gab, das für eine Fenstersanierung neun Monate geschlossen hatte, wird seine Eröffnung auch musikalisch gewürdigt.

Weiterlesen

Meisterschaft und Mut zum Klangexperiment

Märkische Oderzeitung, Bericht: Michael Gabel, Foto: Susan Paufler

Höhepunkte der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen auf CD / Gerlint Böttcher spielt Mendelssohn-Klavierkonzert

Wenn eine Festivalleiterin selbst eine erfolgreiche Musikerin ist, dann hat das nur Vorteile: Sie verfügt über gute Kontakte zu Musikerkollegen, kann bei der Auswahl der Künstler auf ihr eigenes Urteilsvermögen vertrauen, und sie ist immer in der Lage, das Programm mit eigenen Beiträgen zu bereichern.

Weiterlesen

Liebe, Tod und Leidenschaft

Wochenspiegel, Bericht: Franca Palaschinski, Foto: Norbert Vogel

Großes Programm beim Schlosskonzert

Königs Wusterhausen. Die Musikwelt bietet eine so unglaubliche Vielfalt und Gerlint Böttcher, die für das Programm der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen verantwortlich zeichnet, eröffnet uns mit Ihrer Auswahl an Künstlern immer wieder neue Welten. Konzertmelodramen war vor Kurzem das Thema der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen. Für dieses sehr anspruchsvolle Programm konnten  Hans-Jürgen Schatz als Rezitator und Holger Groschopp am Klavier gewonnen werden.

Weiterlesen

Trio Lézard begeistert in der Kreuzkirche

MAZ, Bericht und Foto: Lisa Neumann

Letzte Musikaufführung der Schlosskonzerte 2016

Königs Wusterhausen. „Darf man in einer Kirche pfeifen?“, fragt Stefan Hoffmann, Fagottist, neckisch das Publikum, als zwischen dem rauschenden Applaus auch Pfiffe ertönen. Das Publikum des fünften und letzten Konzertes der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen war begeistert von dem Klassik-Trio Lézard. In der Kreuzkirche Königs Wusterhausen intonierten sie acht Stücke mehrerer Komponisten wie Bach und Mozart, aber auch Werke von Guillaume Dufay und Erwin Schulhoff.

Weiterlesen

Unsere Stücke sind kleine Dramen

MAZ, Bericht: Karen Grunow, Foto: Adrian Jankowski

Der Schauspieler Hans-Jürgen Schatz wird als Rezitator romantischer Musikwerke bei den Schlosskonzerten Königs Wusterhausen auftreten

Herr Schatz, Sie werden bei den Schlosskonzerten Königs Wusterhausen am 10. September ab 19 Uhr in den Kavalierhäusern zu erleben sein. Was genau verbirgt sich hinter den Konzertmelodramen der Romantik, die Sie vorstellen werden?

Melodram steht für gesprochenen Text zu begleitender Musik. Jedoch nicht in beliebiger Weise. Komponisten wie Schumann und Liszt verstanden es facettenreich, bedeutende Lyrik ihrer Zeit kongenial als Begleiter und musikalische Dialogpartner mit-, nach- oder neu zu gestalten, mit nur einem Sprecher und dem Klavier. Dabei haben sie das Zusammenspiel von Text und Musik sehr genau festgelegt. Wir treffen auf Gedichte und Balladen von Geibel, Hebbel, Uhland, Heine, Freiligrath und anderen.

Weiterlesen

Festivalrückblick mit besten Aussichten

Wildauer Rundschau, Bericht: Ronny Reckling, Foto: Norbert Vogel

Nach dem durchschlagenden Erfolg des Eröffnungskonzertes der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen in der Kreuzkirche ließ auch das zweite Event der Reihe für Liebhaber klassischer Musik keine Wünsche offen.

Weiterlesen