Gerlint Böttcher

Gerlint Böttcher, Klavier

Wann: 25. Februar 2017
Beginn: 17.00 Uhr
Wo: Kavalierhaus

Foto Gerlint Böttcher: Susan Paufler

Die Schlosspause ist vorbei – und so wird die Wiedereröffnung des Schlosses mit einem Konzert gefeiert. Gerlint Böttcher ist Preisträgerin internationaler Klavier- und Kammermusikwettbewerbe und konzertierte in Europa, Amerika und im Nahen Osten. Sie lehrt an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” in Berlin.

Von der feinsinnigen Spielfreude Beethovens über die unvergleichliche Poesie Chopins und den ungeheuer virtuosen Glanz Liszts spannt sie einen weiten musikalischen Bogen bis hin zum Zeitgenossen Günther Kasseckert, der es liebt, seine Zuhörer mit allerhand Unverhofftem und Unterhaltsamem zu verblüffen und zu necken.

Vor dem Konzert können Sie um 15.30 Uhr das Schloss im Rahmen einer Führung besichtigen.

Programm: “Nebelgestalten und Feuertanz”

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Sonate op. 31 Nr. 3 Es-Dur

Günther F. Kasseckert (*1958)
aus “Waldfantasie”: “Ring der Dunkelheit”, “Marschierende Waldameisen”
aus “Charakterstücke”: “Nebelgestalten”, “Feuertanz”

Fréderic Chopin (1810 – 1849)
Ballade Nr. 1 g-Moll

Franz Liszt (1811 – 1886)
Konzertetüde Des-Dur
Konzertetüde “Gnomenreigen”
aus Années de Pélerinage – Wanderjahre
Prémiere Année – Suisse
Nr. 2 Au lac de Wallenstadt
Nr. 3 Pastorale
Nr. 6 Vallée d´Obermann
Ungarische Rhapsodie Nr. 2 cis-Moll

 

– Änderungen vorbehalten –